Vierzehnte Lektion – Das Buch der Offenbarung von Johannes

Die Apokalypse oder Offenbarung des Hl. Johannes ist ein prophetisches Buch, welches Auskunft über die Ereignisse des 20. Jahrhunderts und deren Beteiligten gibt. Diese stürmische Zeit ist charakterisiert durch das Wiedererscheinen und die Niederlage des Tieres, der Antichrist, kurz vor der Rückkehr Christi.

Das Buch wurde an Johannes, der Jünger Jesu, im Jahr 95 offenbart.

Lies das Text: “Der Schlüssel zur Apokalypse (Offenbarung)”

Fünfzehnte Lektion – Studium verschiedener Themen

Nach dem Tod

Lies den Text: “Nach dem Tod”

Die Theologie

Die Kenntnis der “Theologie” wird Deine “wissenschaftliche” Ausbildung beenden und Dir helfen Dich geistig zu erheben. Jede Religion hat seine Theologie. Die christliche Theologie ist in zwei Teile aufgeteilt: Die Lehre und die moralische Theologie:

Die Lehre
Die wichtigsten Lehren, die wir kennen sollten und die sich auf die heiligen Schriften stützen:

  • Gott Einer und Dreifaltigkeit
  • Gott Schöpfer
  • Gott fleischgeworden (Christologie)
  • Die Sakramente
  • Die Jungfrau Maria (Mariologie)
  • Das Konzept des Volk Gottes usw.

Dieser Bibelkurs enthält verschiedene theologische Lehren.
Das Buch der Offenbarung hat neue Erleuchtungen gebracht, insbesondere bezüglich der Vorstellung des Gottesvolkes, eine Vorstellung, welche in den traditionellen theologischen Büchern unter dem Kapitel “Die Kirche” behandelt wird, und bezüglich der Vorstellung des “Priesters”.

Die moralische Theologie

  • Die zehn Gebote
  • Die soziale und internationale Gerechtigkeit; usw…

Diese Moral lässt sich in einem einfachen Satz Jesus ausdrücken: “Liebe Gott und Deinen Nächsten wie Dich selbst”…
Hier endet die dritte Etappe dieses geistigen Wegweisers, der darin besteht -wie zu Beginn des Kurses erwähnt- der gewählte geistige Weg zu vertiefen.

Referenzen

  1. “Die Bibel”, Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift, Altes und Neues Testament, Pattloch Verlag, 1983
  2. “Die Bibel”, Die Heilige Schrift des Alten und Neuen Bundes, Herder-Bücherei, 1965
  3. “Der Koran”, Übersetzung von Rudi Paret, Kohlhammer, 1983
  4. “Synopse der drei ersten Evangelien”. Huck, Albert /Greeven, Heinrich, mit Beigabe der johanneischen Parallelstellen. Synopsis of the First Three Gospels with the Addition of the Johannine Parallels. (Griech.). Neu bearb. v. Heinrich Greeven, 13. völlig neubearb. A. 1981.
  5. “Philosophies Vivantes”, 1931 und “Wissenschaftler entdecken Gott!”, Eduard Ostermann; Verlag: Scm Hänssler (2001)
  6. “Herders grosser Bibelatlas”, Othmar Keel und Max Küchler, Biblisches Institut der Universität Freiburg, Schweiz, Verlag Herder Freiburg im Breisgau, 1989.
  7. “Keine Posaunen vor Jericho”, Die archäologische Wahrheit über die Bibel, durch Israel Finkelstein, Neil A. Silberman und Miriam Magall (27. Oktober 2006)
  8. “Déluge et arche de Noé” durch André Parrot (Verlag: “Cahiers d’archéologie biblique”, 15 février 1955, S. 32
  9. “André Gide par lui-même”, Ecrivains de toujours, Verlag du Seuil, Claude Martin, 1963

Siehe auch